Knochenbrühe

Ein uraltes, indianisches Sprichwort besagt:
“Eine gute Brühe lässt die Toten auferstehen.”

Wir wollen keine Toten heraufbeschwören, aber wir wollen eine vergessene Tradition aus Omas Zeit in die Moderne bringen. Wir produzieren das ursprünglichste Superfood überhaupt: die Knochenbrühe! Dafür kochen wir Bio-Knochen von Freilandhühnern bzw. Weiderindern mit Bio-Gemüse, -Kräutern und -Gewürzen bis zu 18 Stunden lang in gefiltertem und vitalisiertem Wasser aus. Das Resultat ist eine leckere, nährstoffreiche und wohltuende Brühe. Deine Oma würde uns dafür auf jeden Fall liken!

#OmasLiebling

BROX – Bio Knochenbrühe (Weiderind) 6x 250ml

Mit Brox wird eine alte Tradition wiederbelebt und die Knochenbrühe aus Omas Zeit für jeden wieder zugänglich gemacht. Genieße sie pur, als eine echte Alternative zu Coffee To-Go, oder als Basis zum Kochen für Suppen und Soßen bei dir Zuhause.

27,70 €

So wird Brox verwendet

Trinken

Schnell und mühelos als energiespendender Kaffeeersatz und wertvoller Immunbooster aufgewärmt. Alternativ auch kalt als Trainingshelfer oder Formstraffer – direkt mit in den Shake oder Smoothie. Geeignet als Aufwach- und Regenerationshilfe.

Kochen

Einfach und unkompliziert als dezente Basis für Suppen und Soßen, als raffinierte Würze zum Abschmecken und als Gesundheitsboost für jedes Gericht. Sogar als Zusatz in das Nudel-, Kartoffel-, Reis- oder am besten Buchweizenwasser.

“In meiner Praxis empfehle ich meinen Patienten seit Jahren,
sich eine gute Knochenbrühe selbst zu kochen.
Sie ist eine gute integrative Ergänzung
zu den meisten unserer Therapiemethoden.”

Dr. Simone Koch / Praxis DrKochs

 

 

Lokal

Wir arbeiten mit lokalen Bauern aus Deutschland zusammen und stehen für eine nachhaltige und ethisch korrekte Verarbeitung von tierischen Produkten. Unsere Knochen stammen ausschließlich von Bio-Freilandhühnern und Bio-Weiderindern!

Biologisch

Wir mögen kein Plastik. Der Umwelt zur Liebe füllen wir Brox deshalb in Gläser ab. Bei der To-Go-Variante haben wir uns für 100% biologisch abbaubare Becher und Deckel entschieden, die ganz ohne Plastik auskommen.

Wasser in Quellwasserqualität

Quellwasser ist die Grundlage allen Lebens. Deshalb verwenden wir für Brox ausschließlich Wasser in Quellwasserqualität. Dafür wird das Wasser mit Aktivkohlefiltern gefiltert und anschließend vitalisiert.

Das Brox Knochenbrühe-Rezept zum Nachkochen für Zuhause:

Wichtig: Aus gesundheitlichen und ethischen Gründen benutze bitte nur Knochen von Weidetieren, oder Knochen von Tieren aus ökologischer Haltung!

  • ZUTATEN

    1 kg gemischte Knochen mit Fleisch (z.B. Querrippe vom Rind, Ochsenschwanz, Markknochen, Gelenkknochen)
    3 Liter kaltes, gefiltertes und vitalisiertes Wasser / optional zusätzlich Eiswürfel (alle Knochen im Topf sollten mit Wasser bedeckt sein)
    100g Zwiebeln
    100g Schalotten
    100g Karotten
    2 EL Apfelessig
    Gewürze (4 Nelken, 4 Pimentkörner, 8 Pfefferkörner, 2 Lorbeerblätter)
    frische Kräuter (Thymian, Rosmarin, Petersilie, etc.)

    Optional:
    ½ Rettich
    1 Bund Suppengrün
    6 Zehen Knoblauch

    ZUBEREITUNG

    1. Die Knochen und das Gemüse anrösten, bis sie schön braun sind und sich gute Röstaromen entwickelt haben.
    2. Die Knochen mit dem Essig, den Gewürzen und dem Wasser für eine Stunde kalt im Topf ziehen lassen. Mit dieser traditionellen Technik werden durch die Säure die Nährstoffe aus dem Knochen gezogen. Noch bessere Ergebnisse lassen sich erzielen, wenn am Anfang noch ein paar Eiswürfel in das Wasser hinzugegeben werden.
    3. Nun das Wasser langsam bis unter dem Siedepunkt erhitzen – es soll zu keinem Zeitpunkt kochen!
    4. Die Knochen für mindestens 18 Stunden lang auf niedriger Stufe köcheln lassen. Als Alternative kann man zu dem sog. Slow Cooker greifen. Dieser ist in Zeit und Temperatur einstellbar und energiesparend. Wer es wirklich eilig hat, greift zum Schnellkochtopf und hat schon nach 40 Minuten seine Knochenbrühe. Wir empfehlen jedoch: je länger, desto besser!
    5. Das Gemüse und die Kräuter kommen 2 Stunden vor dem Ende der Kochzeit mit in den Topf – da der Geschmack sonst bitter werden könnte, wenn man das Gemüse von Anfang an mitkocht.
    6. Nun den gesamten Inhalt durch ein Passiertuch geben, so dass lediglich die Brühe übrigbleibt.
    7. Die Brühe erst jetzt nach Gusto mit Steinsalz salzen. Nicht vorher, da sonst durch die Prinzipien der Osmose die Stoffe aus den Knochen nicht in das Wasser übertreten.
    8. Entweder gleich genießen, als Grundlage für Soßen oder andere Suppen verwenden, in Gläser einwecken oder portionsweise bzw. in einer Eiswürfelform einfrieren. So erhält man die besten Brühwürfel der Welt!
    9. Die Knochenbrühe hält sich ca. 4-5 Tage im Kühlschrank, 3 Monate im Gefrierfach und 2 Jahre, wenn sie ordentlich eingeweckt ist.