Schwangerschaftsübelkeit – was hilft? Unsere 9 Top Tipps

schwangerschaftsübelkeitÜbelkeit in der Schwangerschaft macht zwei von drei schwangeren Frauen zu schaffen. Du freust dich darauf, dass dein Kinderwunsch endlich Wirklichkeit wird. Doch der Weg zum heiß geliebten Baby scheint mit Übelkeit vor und nach dem Essen gepflastert zu sein. Viele Frauen leiden auch an Sodbrennen, Blähungen, Verstopfung oder Durchfall in der Schwangerschaft. Welche Dinge helfen bei diesen Beschwerden?

Wir haben die besten Tipps für dich zusammengestellt.

  1. Übelkeit in der Schwangerschaft
  2. Verdauungsbeschwerden schwangerer Frauen
  3. Die 9 besten Tipps für ein entspanntes Verdauungssystem

Übelkeit in der Schwangerschaft: kurz und knapp

Viele schwangere Frauen leiden unter Schwangerschaftsübelkeit. Hormonelle Veränderungen können Übelkeit und andere Verdauungsbeschwerden wie Sodbrennen, Verstopfung und Durchfall verursachen. Entspannen heißt deshalb die Devise während der Schwangerschaft. Das beruhigt das Verdauungssystem und beugt Beschwerden vor. Häufige, kleine Mahlzeiten, Knochenbrühe statt Kaffee und natürliche Hausmittel wie Ingwer, Kräutertee und Kurkuma können ebenfalls helfen.

Übelkeit in der Schwangerschaft

Dein Körper vollbringt während der Schwangerschaft eine Höchstleistung. Um neues Leben hervorzubringen, muss er den gesamten Hormonhaushalt und damit den Stoffwechsel umprogrammieren. Damit sich das befruchtete Ei in der Gebärmutter einnisten kann, stellt der Stoffwechsel unter anderem den Signalstoff humanes Choriongonadotropin (hCG) her (1).

Dieser Stoff lässt sich bereits wenige Tage nach dem Eisprung und der Befruchtung feststellen (2). Wissenschaftler vermuten mittlerweile, dass hCG die Hauptverantwortung für Schwangerschaftsübelkeit trägt. Das belegt eine Studie von britischen Wissenschaftlern, die im Januar 2021 veröffentlicht wurde. Bis zu 80 Prozent aller schwangeren Frauen reagieren demnach mit Übelkeit, wenn der Körper mit der Ausschüttung von hCG beginnt (3).

Ihren Höhepunkt erreicht die Schwangerschaftsübelkeit in der Regel zwischen der 9. und der 16. Woche (4). Bis zur 22. Woche haben die meisten Frauen die Anfälle überstanden (5). Erschwerend kommt bei vielen Frauen dazu, dass ihre Nase während der Schwangerschaft besonders empfindlich reagiert (6). So kann alleine der Geruch von Essen Übelkeit in der Schwangerschaft hervorrufen.

Hinweis: Morgenübelkeit ist ein veralteter Begriff, denn Erbrechen und Gefühle von Übelkeit können bei schwangeren Frauen den ganzen Tag über auftreten.

Möglicherweise haben die Anfälle von Schwangerschaftsübelkeit einen tieferen Sinn. Wissenschaftler vermuten, dass der Stoffwechsel damit das wachsende Kind vor Schadstoffen schützt. Tatsächlich gibt es Studien, die leichten Brechreiz in der Schwangerschaft mit geringerem Risiko für Fehlgeburten und Frühgeburten in Zusammenhang bringen (7-9).

Wann wird Schwangerschaftsübelkeit zum Problem?

Rund 3 Prozent schwangere Frauen leiden unter krankhafter Übelkeit während der Schwangerschaft. Der Fachausdruck dafür lautet Hyperemesis Gravidarum (10). Wann genau Schwangerschaftsübelkeit als krankhaft zu bezeichnen ist, bleibt derzeit umstritten (11). Hohe hCG-Spiegel scheinen dabei ebenso eine Rolle zu spielen wie ein Übermaß an Östrogen oder eine Infektion mit Helicobacter pylori (12-13).

Manche Experten raten zum Arztbesuch, wenn du dich mehr als 10 Mal am Tag übergibst. Andere Fachleute ziehen die Grenze bei 5 Mal. Generell gilt: Wenn du mehr als 5 Prozent deines Gewichts vor der Schwangerschaft verlierst, solltest du unbedingt zum Arzt gehen.

Wir meinen: Du kennst deinen Körper am besten und niemand kann deinen Zustand so gut beurteilen wie du selbst. Lasse dich deshalb von offiziellen Richtlinien nicht zu sehr beeindrucken. Wenn du stark unter Schwangerschaftsübelkeit leidest, solltest du zum Arzt gehen. Lieber einmal zu oft um Rat gefragt als zu wenig!

Verdauungsbeschwerden schwangerer Frauen

Neben Übelkeit in der Schwangerschaft können zahlreiche andere Verdauungsbeschwerden auftreten. So erleben viele Schwangere in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft verstärkt Sodbrennen (14). Fachleute vermuten, dass bei schwangeren Frauen der Schließmuskel zwischen Speiseröhre und Magen durch die hormonellen Veränderungen erschlafft und nicht mehr richtig funktionieren kann (15).

Der Umbruch im Hormonhaushalt scheint den gesamten Verdauungstrakt während der Schwangerschaft zu beeinträchtigen. Die Reaktionen auf diese Hormonänderungen sind ebenso individuell wie der Stoffwechsel. Die meisten Frauen reagieren mit Übelkeit. Aber die Änderungen im Hormonhaushalt können auch zu starken Blähungen, Durchfall oder Verstopfung führen (16).

Bei allen Verdauungsbeschwerden kann das weit verbreitete Bakterium Helicobacter pylory eine große Rolle spielen (17). Eine Metastudie aus dem Jahr 2019 gibt unterschiedliche Zahlen für betroffene Anteile der Bevölkerung an (18). So schwanken die Prozentzahlen zwischen 27,5 Prozent im östlichen Teil von China und 41,5 Prozent für Korea bis zu 87,2 Prozent in Spanien.

In Deutschland sollen rund die Hälfte aller Erwachsenen betroffen sein. Die Diagnose einer Infektion ist relativ einfach. Du kannst einen Stuhltest sogar im Internet bestellen. Allerdings sind Stuhl- und Atemtest hierzulande nicht für die Diagnose zugelassen (19).

Wir meinen: Wenn du unter Übelkeit oder anderen Verdauungsbeschwerden leidest, solltest du dich sicherheitshalber auf Helicobacter pylory testen lassen. Falls dein Arzt das für überflüssig hält: Lass dich nicht abweisen. Es soll vorkommen, dass Ärzte Tests nur ungern genehmigen. Schließlich müssen sie alle Verschreibungen bei der Krankenkasse begründen.

Die 9 besten Tipps für ein entspanntes Verdauungssystem

Die folgenden Tipps und Hausmittel können dir helfen, mit Schwangerschaftsübelkeit und anderen Verdauungsbeschwerden zurechtzukommen. Allerdings gibt es kein Generalrezept, das bei jeder Frau wirkt. Deshalb gilt hier wie so oft: Probieren geht über Studieren.

  1. Magen vor dem Aufstehen beruhigen

Entspannen solltest du während der Schwangerschaft ganz groß schreiben. Das beginnt bereits am Morgen vor dem Aufstehen. Wenn du unter Anfällen von Übelkeit leidest, solltest du Hetze und Eile morgens unbedingt vermeiden. Viele Frauen profitieren davon, wenn sie ihren Magen vor dem Aufstehen mit ein paar trockenen Keksen oder Crackern beruhigen (20).

Anschließend solltest du dir noch eine halbe Stunde im Bett gönnen. Wohltuend wirkt dabei beruhigende Musik, zum Beispiel binaurale Beats. Du musst arbeiten? Stelle deinen Wecker etwas früher und geh abends zeitig ins Bett. Eine 2021 veröffentlichte Studie belegt, dass zwischen Schlaf und Schwangerschaftsübelkeit eine Beziehung besteht (21).

  1. Knochenbrühe statt Kaffee

Knochenbrühe beruhigt Magen und Darmtrakt zugleich. Die Brühe enthält gelöste Kollagenpeptide und andere Aminosäuren, die das Verdauungssystem gut aufnehmen kann. Schwangere Frauen können mit Knochenbrühe den morgendlichen Kaffee ersetzen. Das traditionelle Morgengetränk der Deutschen kann nämlich das Risiko für Schwangerschaftsübelkeit erhöhen (22). Es gibt sogar Anzeichen dafür, dass Kaffeekonsum die Gefahr für Fehlgeburten vergrößern kann (23).

schwangerschaftsübelkeit

  1. Essen und Trinken zeitlich trennen

Wenn du isst und gleichzeitig trinkst, füllt sich dein Magen sehr schnell. In der Schwangerschaft kann das dein Verdauungssystem überfordern und verstärkt zu Übelkeit, Blähungen und anderen Verdauungsbeschwerden führen (24). Experten raten, zuerst zu essen und dabei gründlich zu kauen. Das versetzt den Speisebrei gut mit Magensäure und erleichtert dem Darm, das Essen aufzuspalten. Anschließend solltest du mindestens 20 Minuten warten, bevor du etwas trinkst.

Zudem ist es ratsam, auf eine ausreichende Aufnahme von Flüssigkeit zu achten – besonders wenn du dich öfter einmal übergeben musst. Dein Stoffwechsel braucht für fast alle Prozesse Wasser. Fachleute stimmen darin überein, dass schwangere Frauen mindestens zwei Liter Flüssigkeit am Tag trinken sollten – besser  zu viel als zu wenig (25).

  1. Ingwer, in jeder Form

Die natürlichen Pflanzenwirkstoffe des Hausmittels Ingwer scheinen bei vielen Frauen Schwangerschaftsübelkeit und andere Beschwerden zu vertreiben. Allerdings sind sich die Wissenschaftler nicht einig darüber, ob die Wirksamkeit nun als erwiesen gilt (26-27). Die gute Nachricht: Ingwer scheint relativ sicher zu sein (28).

Tatsächlich ist die Sicherheitsfrage ein Problem bei den meisten Hausmitteln. Forscher scheuen verständlicherweise im Allgemeinen davor zurück, schwangere Frauen unnötigen Risiken auszusetzen. Das hat zur Folge, dass die meisten Wirkstoffe nicht am Menschen, sondern nur an schwangeren Tieren getestet werden.

Du kannst frischen Ingwer in Scheiben schneiden und etwa 20 Minuten köcheln lassen, um die Pflanzenwirkstoffe optimal herauszulösen. Bei manchen Frauen wirken auch Ingwerbonbons oder kandierter Ingwer gut.

  1. Bewährtes Hausmittel Kräutertee

Der gute alte Kamillentee oder auch Pfefferminztee können bei Verdauungsbeschwerden ebenfalls helfen. Beide Teesorten wirken beruhigend und entspannend auf das gesamte Verdauungssystem (29). Bewährt hat sich bei vielen Frauen auch ein sogenannter Schwangerschaftstee, den du mit verschiedenen Rezepturen fertig in der Apotheke oder im Internet bestellen kannst.

Anmerkung der Autorin: Ich bin mit 35 Jahren schwanger geworden. Nach dem positiven Testergebnis habe ich sofort angefangen, den Schwangerschaftstee zu trinken. Dabei habe ich das Rezept verwendet, das Ingeborg Stadelmann in ihrem Buch ‚Die Hebammensprechstunde’ beschreibt. Er besteht aus Zinnkraut, Schafgarbe, Himbeerblättern, Brennesseln, Frauenmantel, Melissenblättern und Johanniskraut, die zu gleichen Teilen gemischt werden. Während meiner gesamten Schwangerschaft hatte ich keinerlei Komplikationen.

  1. Homöopathische Mittel

Nux vomica oder Pulsatilla sind homöopathische Mittel, die generell bei Übelkeit helfen können. Am besten wirkt Homöopathie bei Frauen, die an diese Art der alternativen Medizin glauben. Bisher gibt es kaum wissenschaftliche Studien zu den Risiken von Homöopathie während der Schwangerschaft (30). Allerdings sind bisher auch keine Fälle bekannt, bei denen die Einnahme homöopathischer Mittel zu einer Fehl- oder Frühgeburt geführt hat.

  1. Akupunktur: Traditionelle Methode aus China

Australische Wissenschaftler haben über die Wirkung von Akupunktur bei Schwangerschaftsübelkeit im Jahr 2002 eine Studie veröffentlicht (31). Dafür teilten sie 593 Frauen mit Schwangerschaftsübelkeit in vier Gruppen ein. Drei Gruppen erhielten verschiedene Formen von Akupunktur, während eine Kontrollgruppe keine Behandlung bekam.

Dabei zeigte sich, dass Akupunktur etwas Zeit braucht, um seine Wirkung zu entfalten. Meist vergingen zwei bis drei Wochen, bis der lindernde Effekt einsetzte. Allerdings belegte die Studie eindeutig, dass Akupunktur tatsächlich hilft.

  1. Kleine, häufige, leichte Mahlzeiten

Eine bewährte Strategie bei Schwangerschaftsübelkeit sind kleine Mahlzeiten, über den Tag verteilt. Häufige Snacks kann das Verdauungssystem offensichtlich besser verkraften als einzelne, große Mahlzeiten (32). Dabei scheinen proteinreiche Speisen Anfällen von Übelkeit vorbeugen zu können (33).

Während der Schwangerschaft verändern Hormone den Geruchs- und auch den Geschmackssinn. Deshalb scheinen sowohl scharfe als auch stark gewürzte und frittierte Speisen häufig zu Anfällen von Übelkeit zu führen (32).

  1. Süße Limonaden vermeiden

Norwegische Wissenschaftler haben in einer Studie aus dem Jahr 2013 festgestellt, dass ein hoher Anteil von süßen Getränken und generell eine große Menge einfacher Kohlenhydrate wie Zucker oder Weißmehl Schwangerschaftsübelkeit verstärken können (34). Für die Studie untersuchten sie 51.675 Schwangerschaften norwegischer Frauen. Dabei stellte sich heraus, dass die Liebhaberinnen von Limonaden und Co. am häufigsten unter Übelkeit während der Schwangerschaft litten.

  1. Helicobacter pylory mit Kurkuma bekämpfen?

Wie beschrieben, sind Infektionen mit Helicobacter pylory auch hierzulande weit verbreitet und können während der Schwangerschaft Verdauungsbeschwerden aller Art verursachen (17). Ein bewährtes Hausmittel im Kampf gegen dieses Bakterium ist Kurkuma, auch als Turmeric bekannt (35). Es gilt als eines der stärksten natürlichen Antibiotika (36).

Anders als Antibiotika unterstützt Kurkuma mit seinem Wirkstoff Curcumin die Darmflora (37). Doch die Sicherheit von Kurkuma während der Schwangerschaft ist bisher nur in Tierversuchen und Laborexperimenten belegt, so eine 2020 veröffentlichte Studie italienischer Forscher (38).

Allerdings sehen die Wissenschaftler großes Potenzial in der gelben Wurzel. Sie beschrieben, dass Curcumin das Immunsystem ausgleicht, Entzündungen hemmt sowie Bluthochdruck und Diabetes vorbeugt. Sie denken, dass mit diesem Wirkstoff nicht nur Infektionen mit Helicobacter pylory während der Schwangerschaft bekämpft werden können. Auch Präeklampsie, Schangerschaftsdiabetes und Depressionen könnten damit behandelt werden.

(1) Fournier T, Guibourdenche J, Evain-Brion D. Review: hCGs: different sources of production, different glycoforms and functions. Placenta. 2015 Apr;36 Suppl 1:S60-5. doi: 10.1016/j.placenta.2015.02.002. Epub 2015 Feb 11. PMID: 25707740. (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25707740/)

(2) Wilcox AJ, Baird DD, Weinberg CR. Time of implantation of the conceptus and loss of pregnancy. N Engl J Med. 1999 Jun 10;340(23):1796-9. doi: 10.1056/NEJM199906103402304. PMID: 10362823. (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/10362823/)

(3) Gadsby R, Ivanova D, Trevelyan E, Hutton JL, Johnson S. The onset of nausea and vomiting of pregnancy: a prospective cohort study. BMC Pregnancy Childbirth. 2021 Jan 6;21(1):10. doi: 10.1186/s12884-020-03478-7. PMID: 33407214; PMCID: PMC7786982. (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33407214/)

4) Bustos M, Venkataramanan R, Caritis S. Nausea and vomiting of pregnancy – What’s new? Auton Neurosci. 2017 Jan;202:62-72. doi: 10.1016/j.autneu.2016.05.002. Epub 2016 May 13. PMID: 27209471; PMCID: PMC5107351. (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5107351/)

(5) Lacroix R, Eason E, Melzack R. Nausea and vomiting during pregnancy: A prospective study of its frequency, intensity, and patterns of change. Am J Obstet Gynecol. 2000 Apr;182(4):931-7. doi: 10.1016/s0002-9378(00)70349-8. PMID: 10764476. (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/10764476/)

(6) Simsek G, Bayar Muluk N, Arikan OK, Ozcan Dag Z, Simsek Y, Dag E. Marked changes in olfactory perception during early pregnancy: a prospective case-control study. Eur Arch Otorhinolaryngol. 2015 Mar;272(3):627-30. doi: 10.1007/s00405-014-3147-7. Epub 2014 Jun 28. PMID: 24972540. (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/24972540/)

(7) Chortatos A, Haugen M, Iversen PO, Vikanes Å, Eberhard-Gran M, Bjelland EK, Magnus P, Veierød MB. Pregnancy complications and birth outcomes among women experiencing nausea only or nausea and vomiting during pregnancy in the Norwegian Mother and Child Cohort Study. BMC Pregnancy Childbirth. 2015 Jun 23;15:138. doi: 10.1186/s12884-015-0580-6. Erratum in: BMC Pregnancy Childbirth. 2015;15:167. PMID: 26100060; PMCID: PMC4477493. (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26100060/)

(8) Tierson FD, Olsen CL, Hook EB. Nausea and vomiting of pregnancy and association with pregnancy outcome. Am J Obstet Gynecol. 1986 Nov;155(5):1017-22. doi: 10.1016/0002-9378(86)90337-6. Erratum in: Am J Obstet Gynecol 1989 Feb;160(2):518-9. PMID: 3777043. (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/3777043/)

(9) Jarnfelt-Samsioe A. Nausea and vomiting in pregnancy: a review. Obstet Gynecol Surv. 1987 Jul;42(7):422-7. doi: 10.1097/00006254-198707000-00003. PMID: 3614796. (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/3614796/)

(10) Jennings LK, Krywko DM. Hyperemesis Gravidarum. [Updated 2020 Nov 21]. In: StatPearls [Internet]. Treasure Island (FL): StatPearls Publishing; 2020 Jan-. (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK532917/)

(11) Niemeijer MN, Grooten IJ, Vos N, Bais JM, van der Post JA, Mol BW, Roseboom TJ, Leeflang MM, Painter RC. Diagnostic markers for hyperemesis gravidarum: a systematic review and metaanalysis. Am J Obstet Gynecol. 2014 Aug;211(2):150.e1-15. doi: 10.1016/j.ajog.2014.02.012. Epub 2014 Feb 13. PMID: 24530975. (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/24530975/)

(12) Soules MR, Hughes CL Jr, Garcia JA, Livengood CH, Prystowsky MR, Alexander E 3rd. Nausea and vomiting of pregnancy: role of human chorionic gonadotropin and 17-hydroxyprogesterone. Obstet Gynecol. 1980 Jun;55(6):696-700. PMID: 7383455. (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/7383455/)

(13) Golberg D, Szilagyi A, Graves L. Hyperemesis gravidarum and Helicobacter pylori infection: a systematic review. Obstet Gynecol. 2007 Sep;110(3):695-703. doi: 10.1097/01.AOG.0000278571.93861.26. PMID: 17766620. (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/17766620/)

(14) Ramya RS, Jayanthi N, Alexander PC, Vijaya S, Jayanthi V. Gastroesophageal reflux disease in pregnancy: a longitudinal study. Trop Gastroenterol. 2014 Jul-Sep;35(3):168-72. PMID: 26012321. (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26012321/)

(15) Vazquez JC. Heartburn in pregnancy. BMJ Clin Evid. 2015 Sep 8;2015:1411. PMID: 26348641; PMCID: PMC4562453. (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4562453/)

(16) Baron TH, Ramirez B, Richter JE. Gastrointestinal motility disorders during pregnancy. Ann Intern Med. 1993 Mar 1;118(5):366-75. doi: 10.7326/0003-4819-118-5-199303010-00008. PMID: 8257464. (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/8257464/)

(17) Karaer A, Ozkan O, Ozer S, Bayir B, Kilic S, Babur C, Danişman N. Gastrointestinal symptoms and Helicobacter pylori infection in early pregnancy. A seroepidemiologic study. Gynecol Obstet Invest. 2008;66(1):44-6. doi: 10.1159/000115845. Epub 2008 Feb 11. PMID: 18264024. (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/18264024/)

(18) Leja M, Grinberga-Derica I, Bilgilier C, Steininger C. Review: Epidemiology of Helicobacter pylori infection. Helicobacter. 2019 Sep;24 Suppl 1:e12635. doi: 10.1111/hel.12635. PMID: 31486242. (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31486242/)

(19) https://www.aerzteblatt.de/archiv/179434/Helicobacter-Pylori-Infektion-Wann-testen-und-wie-therapieren

(20) Ebrahimi N, Maltepe C, Einarson A. Optimal management of nausea and vomiting of pregnancy. Int J Womens Health. 2010 Aug 4;2:241-8. doi: 10.2147/ijwh.s6794. PMID: 21151729; PMCID: PMC2990891. (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2990891/)

(21) Li P, Wang H, Chen G, Feng J, Fan D, Lin D, Rao J, Zhou Z, Liu Z, Guo X. Association Between Nausea and Vomiting During Pregnancy and Sleep Quality: Mediating Effect of Depressive Symptoms. Int J Gen Med. 2021 Jan 8;14:41-49. doi: 10.2147/IJGM.S290216. PMID: 33447075; PMCID: PMC7802779. (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7802779/)

(22) Giannelli M, Doyle P, Roman E, Pelerin M, Hermon C. The effect of caffeine consumption and nausea on the risk of miscarriage. Paediatr Perinat Epidemiol. 2003 Oct;17(4):316-23. doi: 10.1046/j.1365-3016.2003.00523.x. PMID: 14629312. (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/14629312/)

(23) Li J, Zhao H, Song JM, Zhang J, Tang YL, Xin CM. A meta-analysis of risk of pregnancy loss and caffeine and coffee consumption during pregnancy. Int J Gynaecol Obstet. 2015 Aug;130(2):116-22. doi: 10.1016/j.ijgo.2015.03.033. Epub 2015 May 14. PMID: 26026343. (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26026343/)

(24) Einarson A, Maltepe C, Boskovic R, Koren G. Treatment of nausea and vomiting in pregnancy: an updated algorithm. Can Fam Physician. 2007 Dec;53(12):2109-11. Erratum in: Can Fam Physician. 2019 Jan;65(1):8. PMID: 18077743; PMCID: PMC2231543. (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2231543/)

(25) Zhang N, Zhang F, Chen S, Han F, Lin G, Zhai Y, He H, Zhang J, Ma G. Associations between hydration state and pregnancy complications, maternal-infant outcomes: protocol of a prospective observational cohort study. BMC Pregnancy Childbirth. 2020 Feb 7;20(1):82. doi: 10.1186/s12884-020-2765-x. PMID: 32033597; PMCID: PMC7006388. (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7006388/)

(26) Thomson M, Corbin R, Leung L. Effects of ginger for nausea and vomiting in early pregnancy: a meta-analysis. J Am Board Fam Med. 2014 Jan-Feb;27(1):115-22. doi: 10.3122/jabfm.2014.01.130167. PMID: 24390893. (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/24390893/)

(27) Viljoen E, Visser J, Koen N, Musekiwa A. A systematic review and meta-analysis of the effect and safety of ginger in the treatment of pregnancy-associated nausea and vomiting. Nutr J. 2014 Mar 19;13:20. doi: 10.1186/1475-2891-13-20. PMID: 24642205; PMCID: PMC3995184. (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/24642205/)

(28) Boltman-Binkowski H. A systematic review: Are herbal and homeopathic remedies used during pregnancy safe? Curationis. 2016 Apr 13;39(1):1514. doi: 10.4102/curationis.v39i1.1514. PMID: 27246791; PMCID: PMC6091622. (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6091622/)

(29) Terzioglu Bebitoglu B. Frequently Used Herbal Teas During Pregnancy – Short Update. Medeni Med J. 2020;35(1):55-61. doi: 10.5222/MMJ.2020.69851. Epub 2020 Feb 28. PMID: 32733750; PMCID: PMC7384490. (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7384490/)

(30) Hochstrasser B, Mattmann P. Homöopathie und Schulmedizin in der Schwangerschafts-und Geburtsbetreuung [Homeopathy and conventional medicine in the management of pregnancy and childbirth]. Schweiz Med Wochenschr Suppl. 1994;62:28-35. German. PMID: 8073237. (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/8073237/)

(31) Smith C, Crowther C, Beilby J. Acupuncture to treat nausea and vomiting in early pregnancy: a randomized controlled trial. Birth. 2002 Mar;29(1):1-9. doi: 10.1046/j.1523-536x.2002.00149.x. PMID: 11843784. (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/11843784/)

(32) Wills G, Forster D. Nausea and vomiting in pregnancy: what advice do midwives give? Midwifery. 2008 Dec;24(4):390-8. doi: 10.1016/j.midw.2007.05.002. Epub 2007 Sep 11. PMID: 17850938. (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/17850938/)

(33) Jednak MA, Shadigian EM, Kim MS, Woods ML, Hooper FG, Owyang C, Hasler WL. Protein meals reduce nausea and gastric slow wave dysrhythmic activity in first trimester pregnancy. Am J Physiol. 1999 Oct;277(4):G855-61. doi: 10.1152/ajpgi.1999.277.4.G855. PMID: 10516152. (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/10516152/)

(34) Chortatos A, Haugen M, Iversen PO, Vikanes Å, Magnus P, Veierød MB. Nausea and vomiting in pregnancy: associations with maternal gestational diet and lifestyle factors in the Norwegian Mother and Child Cohort Study. BJOG. 2013 Dec;120(13):1642-53. doi: 10.1111/1471-0528.12406. Epub 2013 Aug 7. PMID: 23962347. (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/23962347/)

(35) Koosirirat C, Linpisarn S, Changsom D, Chawansuntati K, Wipasa J. Investigation of the anti-inflammatory effect of Curcuma longa in Helicobacter pylori-infected patients. Int Immunopharmacol. 2010 Jul;10(7):815-8. doi: 10.1016/j.intimp.2010.04.021. Epub 2010 May 9. PMID: 20438867. (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/20438867/)

(36) Teow SY, Liew K, Ali SA, Khoo AS, Peh SC. Antibacterial Action of Curcumin against Staphylococcus aureus: A Brief Review. J Trop Med. 2016;2016:2853045. doi: 10.1155/2016/2853045. Epub 2016 Nov 13. PMID: 27956904; PMCID: PMC5124450. (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5124450/)

(37) Peterson CT, Vaughn AR, Sharma V, Chopra D, Mills PJ, Peterson SN, Sivamani RK. Effects of Turmeric and Curcumin Dietary Supplementation on Human Gut Microbiota: A Double-Blind, Randomized, Placebo-Controlled Pilot Study. J Evid Based Integr Med. 2018 Jan-Dec;23:2515690X18790725. doi: 10.1177/2515690X18790725. PMID: 30088420; PMCID: PMC6083746. (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30088420/)

(38) Filardi T, Varì R, Ferretti E, Zicari A, Morano S, Santangelo C. Curcumin: Could This Compound Be Useful in Pregnancy and Pregnancy-Related Complications? Nutrients. 2020 Oct 17;12(10):3179. doi: 10.3390/nu12103179. PMID: 33080891; PMCID: PMC7603145. (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7603145/)

Geschrieben von

Kornelia C. Rebel

Wir sind, was wir essen: Unsere Autorin Kornelia glaubt, dass unsere Ernährung die Grundlage für ein glückliches Leben bildet. Ebenso wichtig findet sie Nahrung für den Geist und die Seele. Ihre Erfahrungen, unter anderem mit Ess-Störungen, hat unsere Redakteurin bereits in drei Kochbüchern beeschrieben, die Edouard Cointreau mit dem Gourmand World Cookbook Awards ausgezeichnet hat. Neueste Erkenntnisse der Wissenschaft stellt sie für Brox leicht verständlich dar. Besonders am Herzen liegt ihr dabei, eine positive Einstellung zur menschlichen Existenz zu vermitteln.
#omasliebling auf Instagram
Poste deine #omasliebling Fotos auf Instagram und verlinke @bonebrox.
Mit etwas Glück kannst du einen 10% Rabattcode gewinnen und wir featuren dich in unserer Hall of Brox!