Produktivität steigern mit 7 Ritualen aus den Routinen erfolgreicher Leute

produktivität steigernWas haben erfolgreiche Menschen gemeinsam? Mehr als du vielleicht denkst. Sicherlich definiert jeder von uns Erfolg auf unterschiedliche Weise, aber deine Produktivität zu steigern ist sicher nie eine schlechte Idee. Wir haben unterschiedliche Ziele und wir wählen unterschiedliche Wege, um diese Ziele zu erreichen. Und doch hat jeder Erfolg immer mit einem besonderen Mindset zu tun. Also einer bestimmten Art und Weise zu denken und zu handeln.

Und hier treffen sich Zuckerberg, Winfrey und Co: Sie alle folgen bestimmten kleinen Ritualen und täglichen Routinen, ohne die sie womöglich nicht so produktiv sein könnten.

Wir haben 7 effektive Routinen erfolgreicher Persönlichkeiten gesammelt, von denen du dich inspirieren lassen kannst um deine Produktivität zu steigern. Los geht’s.

Persönliche Produktivität steigern mit 7 täglichen Routinen

  1. Selbstdisziplin üben

Der berühmte japanische Schriftsteller Haruki Murakami steht jeden Tag um vier Uhr morgens auf und schreibt sechs Stunden am Stück. Danach joggt er (Murakami ist Marathonläufer) und schwimmt seine Bahnen, liest, hört Musik. Um neun Uhr abends liegt er bereits im Bett. Und das jeden Tag, seit 25 Jahren. Murakami sagt, dass die Disziplin und tägliche Routine ihm zu einer Art Trance verhilft, mit der er in einen kreativen Schreibflow kommt. Zahlreiche Literaturpreise, Übersetzungen seiner Bücher in rund 50 Sprachen und Verfilmungen mehrerer Romane zeigen, dass die Selbstdisziplin sich lohnt.

  1. Morgenrituale schaffen

Erfolgreiche Menschen nutzen ihre Zeit optimal, und das schon in den ersten Stunden nach dem Aufwachen (siehe Punkt 1). Ein gut durchgeplanter und damit effizienter Morgen ist der Schlüssel zu deinem superproduktiven Tag. Dabei muss es nicht gleich Arbeit oder Sport sein. Wähle bestimmte Aktivitäten, die dich inspirieren und dir positive Vibes schenken. Das können Meditationen oder leichte Yoga-Übungen sein, ein leckeres Frühstück mit deiner Lieblingszeitschrift oder ein Online-Seminar, das dir Spaß macht. All dies gibt dir Kraft und Energie, um den Alltag zu bewältigen.

  1. Prioritäten setzen

Erfolgreiche Menschen definieren ihre Prioritäten klar. Sie wissen, dass Zeit eine wertvolle und begrenzte Ressource ist, und können es sich daher nicht leisten, sie für unwichtige Aktivitäten zu verschwenden. Bekannt für ihre klaren Prioritäten sind zum Beispiel Marc Zuckerberg oder Steve Jobs. Am Kleidungsstil mancher Menschen erkennt man eben sofort, dass bestimmte Sachen – wie das Grübeln vor dem Kleiderschrank – in der Prioritätenliste ganz hinten stehen bzw. nicht mal vorhanden sind.

Definiere deine Prioritäten und konzentriere dich auf wichtige Aufgaben, die dich deinen Zielen näher bringen. Es macht mehr Sinn, sich auf große, wichtige Aufgaben zu fokussieren, statt seine Energie für viele kleine Aktivitäten zu verschwenden.

  1. Auf körperliche Fitness achten

Die legendäre „Vogue“-Chefin Anna Wintour spielt jeden Tag Tennis. Die momentan wohl einflussreichste Frau in der Modebranche ist mittlerweile 70 Jahre alt und denkt nicht daran, auf Sport und gesunde Ernährung zu verzichten. Erfolgreiche Menschen kümmern sich um ihre Fitness, weil sie wissen, dass ihre Gesundheit alle anderen Bereiche ihres Lebens tangiert.

Zahlreiche Studien belegen, was mittlerweile jedes Kind weiß: Regelmäßige Bewegung, genug Schlaf und eine gesunde Ernährung können zu mehr Gesundheit, guter Laune, Produktivität, Motivation und einem längeren Leben führen. Egal, ob du nur schnell joggen oder ins Fitnessstudio gehen möchtest, es ist wichtig, dass du dir Zeit für regelmäßige Bewegung nimmst. Dasselbe gilt für deine Ess-Routine: Selbst ein schnelles (gesundes!) Frühstück kann dich optimal mit Energie versorgen.

produktivität steigern

  1. Achtsamkeit üben

Viele erfolgreiche Menschen erzählen in Interviews, dass sie sich regelmäßig Zeit nehmen, um zu meditieren oder verschiedene Methoden der Achtsamkeit zu praktizieren. So zum Beispiel Oprah Winfrey: Die berühmte US-Talkshowmoderatorin und Unternehmerin gibt der Spiritualität viel Raum in ihrem Leben. Unter anderem nimmt sie sich zweimal am Tag Zeit für eine 20-Minütige Auszeit in Stille und Meditation.

Wenn du Achtsamkeit übst, konzentrierst du dich auf das, was du in der Gegenwart erlebst. Du grübelst nicht über Vergangenes und denkst nicht an die Zukunft. Meditation und Bewusstsein für das Hier und Jetzt verhelfen deinem Geist zu mehr Ruhe. Das wiederum steigert Kreativität und Produktivität und verhilft zu mehr Wohlbefinden.

  1. Teil einer Gemeinschaft sein

Erfolgreiche Menschen haben ein solides Netz an Unterstützung. Wer kann dir einen solchen Halt geben? Partner, Freunde, Familie, ein Mentor, ein Coach oder eine ganze Community. Das Geheimnis liegt in dem Gefühl, Teil eines großen Ganzen zu sein. Menschen, die dich unterstützen und denen du bei Bedarf hilfst, sind eine große Kraftquelle.

Versuche dich mit Menschen zu umgeben, von denen du etwas lernen kannst, die dich zum Handeln inspirieren. Das hilft dir, die richtige Richtung auf dem Weg zur Verwirklichung deiner Träume und Ziele einzuschlagen.

  1. Der Weg ist das Ziel

Erfolgreiche Menschen sind sicherlich sehr zielstrebig und fokussiert, aber sie lieben auch den Prozess an sich, also den Weg, der sie zum Ziel führt. Manchmal sogar mehr als das Ergebnis, das sie erzielen, wie viele Start-up-Gründer sagen.

Den Prozess zu genießen, anstatt alles nur auf das ultimative Ziel zu setzen, kann tiefe Zufriedenheit mit sich bringen. Versuche bei deinen täglichen Aktivitäten Multitasking zu vermeiden und das Maximum an positiven Emotionen herauszuziehen. Denn letztendlich scheint es so zu sein, dass du die besten Erfolgschancen hast, wenn dir das, was du tust, Spaß macht.

#omasliebling auf Instagram
Poste deine #omasliebling Fotos auf Instagram und verlinke @bonebrox.
Mit etwas Glück kannst du einen 10% Rabattcode gewinnen und wir featuren dich in unserer Hall of Brox!