ONSEN-TOMAGO – Japanische Tradition trifft Schmorgurken

onsen

Onsen-Tomago

Onsen-Tomago sind in Japans heißen Quellen, Onsen genannt, langsam
und stetig gekocht und haben genau deshalb ihre spezielle Konsistenz und ihren speziellen Geschmack.

Wir haben diese sehr spezielle Zubereitung des Onsen-Ei mit einem aktuell sehr saisonalen Gemüse, der Schmorgurke, verbunden.
Konrad konnte seiner ganzen Experimentierfreudigkeit freien Lauf lassen und hatte dabei sichtlich seinen Spaß.
Es bedarf etwas Zubereitungszeit, aber diese lohnt sich am Ende gleich dreifach.
Probiert es aus und lasst uns wissen, wie gut es euch geschmeckt hat.

Für 2 Personen.


Zutaten:

530ml Brox Freilandhuhn
500g Bio-Schmorgurken
100g feinster Bio-Bauchspeck
500g Süßkartoffeln
4 Bio-Freilandeier
Bio-Weidebutter
Sherry zum Ablöschen

Meersalz
Schwarzer Pfeffer
Optional: Bohnenkraut zum Garnieren

 

Zubereitung:

Onsen Tamago:

Ein Onsen Ei wird bei 62-70° für 1-2h erhitzt. Je nach Zeit und Temperatur ist die Konsistenz der Eigelbs zart, aber nicht flüssig.
Das Eiweiß ist etwas weicher – und für Kenner einmalig.
Eine wahre Spezialität aus Japan! Um die Temperatur des Wassers für die Eier konstant zu halten ist ein Sous-Vide-Kocher vonnöten.

Eine Alternative zum Onsen Ei bei diesem Rezept wäre ein pochiertes Ei oder
ein klassisches 4-Minuten-Ei.

Die Süßkartoffeln in Salzwasser mit Schale 20min kochen.

In der Zwischenzeit den in Scheiben geschnittenen Speck goldbraun anbraten.
Anschließend die 2cm geschnittenen Schmorgurken hinzugeben.
Nach einer Minute mit Sherry ablöschen.
Jetzt 2 Zweige Bohnenkraut und anschließend die BROX hinzugeben.
Mit Pfeffer würzen. Die Gurken 15min auf kleiner Flamme schmoren lassen.
Normalerweise wird die Schale der Gurken geschält, wir haben sie aber drangelassen,
da wir es knackig und bissfest mögen. Entscheide selbst!

Währenddessen die Schmorgurken köcheln bitte die Kartoffeln aus dem Wasser holen,
schälen und mit einem Kartoffelstampfer und einer ordentlichen Scheibe Weidebutter zu Püree verarbeiten.
Mit Salz und Pfeffer und optional mit Muskat abschmecken.

Zuerst mit dem Süßkartoffel-Püree ein kleines Nest auf dem halbhohen Suppen-Teller formen.
Die Eier kommen in die Mitte. An die Seite die Gurken und den Speck legen und guter Letzt mit der BROX-Brühe auffüllen.
Mit etwas Finishing Salz und (gerne auch mit “rotem”) Pfeffer bestreuen. Bohnenkraut als Garnish.

Guten Appetit.

Du möchtest auch deine Rezepte teilen?

In der Facebook-Gruppe OUR BROTH STORIES hast du diese Möglichkeit!

 

Ab sofort werdet ihr aber auch hier in unserem Blog viele Rezepte, News und nützliche Informationen über Brox, die Entstehung von Brox, die Vorteile der Knochenbrühe und natürlich auch Geschichten zu uns, dem Team von Bone Brox finden!

#omasliebling auf Instagram

Poste deine #omasliebling Fotos auf Instagram und verlinke @bonebrox.
Mit etwas Glück kannst du einen 10% Rabattcode gewinnen und wir featuren dich in unserer Hall of Brox!

2017-10-24T12:56:22+00:00

DEIN BROX KUR GUIDE  | Trage dich in den Newsletter ein und erhalte als Bonus unseren Brox Kur Guide (inkl. Rezeptguide!)